ferien in der schweiz: tessin und engadin

*werbung

….. urlaubstechnisch gesehen ist meine familie sehr einfach gestrickt: wir drei fahren entweder nach kroatien, in die heimat meiner familie, oder in die schöne schweiz – ins engadin. da es uns dieses jahr in der schulferienzeit zu heiß für einen kroatienaufenthalt war, haben wir unseren urlaub für die schweiz geplant. dieses mal richtig „abenteuerlich“ und zum ersten mal mit einem gemieteten wohnmobil ins tessin und dann die zweite woche ganz gemütlich in unserer ferienwohnung im oberengadin. ehrlich gesagt war mir die wohnmobilgeschichte im vorhinein etwas suspekt. ich habe noch nie einen campingurlaub gemacht und hatte so meine vorbehalte. das gefährt war allerdings superkomfortabel ausgestattet, sauber und bequem. allerdings haben wir wohl mit dem schweizer reiseziel ein nicht ganz so wohnmobiltaugliches land ausgesucht: leider darf man gar nicht wildcampen und es gibt sogar orte, durch die man noch nicht mal mit dem camper durchfahren darf. deshalb haben wir uns immer ganz brav auf campingplätzen eingebucht. diese hatten auch wirklich allen möglichen komfort und richtig schöne lagen – trotzdem haben wir alle drei festgestellt, dass diese art urlaub doch nicht so ganz unsers ist.

das tessin haben wir hauptsächlich mit dem fahrrad erkundet: unser standpunkt war locarno und von dort sind wir nach ascona, ins verzasca- und maggiatal geradelt. und das tessin hat tatsächlich alle meinen hohen erwartungen mehr als erfüllt: wunderschöne steindörfer, leckerstes essen, wilde landschaften! hier ein  paar einblicke unserer tour durch das verzascatal, mit besuchen der dörfer sonogno, lavertezzo und baden im verzascafluss.
sonogno – ganz oben im verzascatal.
nach der dorfbesichtigung ging es immer flussabwärts, an unzähligen prächtigen hortensienbüschen vorbei, richtung lavertezzo:
hier steht die berühmte steinbrücke:
im dorf gab es im  urigen grotto herrliche einheimische küche, nebst blick auf das süße städtchen:
nach dem essen haben wir uns ein bad im fluss an einem der zahlreichen badestellen gegönnt. das wasser ist so verlockend – glasklar und smaragdgrün!
im anschluss an die woche im tessin ging es weiter über den luganer- und comersee richtung engadin. hierher kommen wir schon viele jahre und doch finden wir jedes mal noch nicht gesehene plätze, dörfli, seen, wander- und radwege. dieses jahr haben wir uns auf die spuren von „schellen ursli“ und „heidi“ gemacht und haben die dörfer „guarda“ und „latsch“ besucht, beide im unterengadin. schon die fahrt dorthin ist ein landschaftlicher genuss! guarda wurde erst vor kurzem zu einem der schönsten dörfern der schweiz gewählt – und das zu recht!
es gibt wunderschöne eingänge mit den für das engadin typischen türen bzw. toren, liebevoll gestaltet und dekoriert.
die herrliche landschaft drumherum mit saftigen blumenwiesen lädt selbst uns wandermuffel zum laufen ein 😉
unsere ferienwohnung liegt direkt am silvaplanersee und hat eine tolle aussicht auf das schloss „crap da sass“ und die berge corvatsch und furtschellas.
da es im silvaplanersee zu kalt zum baden ist, haben wir dem idyllischen moorsee „lej marsch“ einen besuch abgestattet.
ein weiterer höhepunkt war für mich der besuch des mili weber hauses oberhalb des st. moritzer sees. leider darf man im hausinnern keine fotos machen, aber schon der eingang ist vielversprechend. drinnen fühlt man sich wie ein teil eines bilderbuches – unglaublich schön!
was wir noch so unternommen und gesehen haben, könnt ihr (falls noch nicht geschehen) hier auf meinem instagram-feed sehen: 

euch allen noch eine tolle ferien- und sommerzeit! herzliche grüße, dunja

 

 

23. August 2017

Das könnte dir auch gefallen!

10 Kommentare

  1. Antworten

    Claudia

    27. Juli 2017

    Liebe Dunja,
    was für eine zauberhafte Gegend! Danke für die herrlichen Bilder … jetzt habe ich Fernweh nach den Bergen ….
    Hab einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  2. Antworten

    Strickfraueli

    27. Juli 2017

    schööööne bilder und ich bin immer wieder so glücklich in so einem schönen land leben zu dürfen, obwohl ich im norden zuhause bin und es ganz anders ist als im tessin und engadin :)Das campieren…ja das würde ich auch so gerne machen, aber mein mann ist gar nicht zu überzeugen!!
    liebe grüsse lee-ann

  3. Antworten

    maria f.

    27. Juli 2017

    Oh my goodness – what a beautiful trip and such gorgeous photos. That curved bridge!!! Thanks for "taking us with you".

  4. Antworten

    Sabrina Noesch von House No.43

    27. Juli 2017

    Wunderschöne Bilder, das sieht nach einer schönen Zeit aus ! LG Sabrina

  5. Antworten

    Regina Melo-Jocknevich

    29. Juli 2017

    These places are so gorgeous, and your beautiful photos, wow!!!

  6. Antworten

    freuleinmimi

    30. Juli 2017

    Das Engadin ist immer eine Reise wert ;-)) …. und im Lej Marsch kann man sogar Krebse fischen.
    Liebgruss, mimi

  7. Antworten

    fantas-tisch

    30. Juli 2017

    Einfach traumhaft! *
    Kusje,
    A.

  8. Antworten

    HWIT BLOGG

    30. Juli 2017

    So beautiful…love your pictures!
    Have a great sunday.
    Titti

  9. Antworten

    s i n n e n r a u s c h

    19. August 2017

    wunderschöne urlaubsbilder, liebe dunja!
    auch die aus deiner heimat kroatien habe ich mir nochmal angeschaut, da das unser geplantes urlaubsziel für nächstes jahr sein soll. 🙂

    wünsch dir ein feines wochenende!
    glg rebecca

  10. Antworten

    Nadine

    27. August 2017

    Liebe Dunja,
    ich habe mir jetzt ganz in Ruhe deine wunderschönen Urlaubsfotos angesehen. Traumhaft… einfach nur traumhaft schön.

    Liebe Grüße,
    Nadine

Hinterlasse einen Kommentar